FAQ für Investoren

Haben Sie Fragen zum Thema «Finanzieren und Investieren» im Zusammenhang mit unserer Plattform Valyo? Hier finden Sie die Antworten.

Stöbern Sie unsere FAQs durch oder kontaktieren Sie uns. 

Die Valyo AG wurde 2019 mit Sitz in Baden gegründet. Unter gleichem Namen wird unter www.valyo.com eine digitale Finanzmarktplattform mit Fokus auf den Schweizer Anleihenmarkt lanciert.

 

Die Valyo AG ist eine unabhängige Tochtergesellschaft der Raiffeisen Schweiz.

 

  1. Emittenten und Investoren registrieren sich über ein Formular auf der Plattform.
  2. Valyo führt eine erste Prüfung der Antragsstellenden durch.
  3. Das Login für den Onboarding-Bereich wird an die Antragstellenden versendet. Dort stehen alle notwendigen Dokumente zum Download bereit. 
  4. Sobald alle Pflichtdokumente retourniert und durch Valyo verifiziert worden sind, werden die Antragstellenden über die erfolgreiche Registrierung informiert.
  5. Auf Wunsch wird eine persönliche Einführung in die Plattform und die verfügbaren Funktionalitäten durchgeführt.

 

Die Valyo AG kann das Onboarding grundsätzlich in wenigen Tagen abschliessen.  

 

Die Registrierung auf der Plattform ist für Emittenten und Investoren kostenlos. 

 

Ja, solange sie die Anforderungen für eine Registrierung erfüllen und die notwendigen Dokumente liefern können. 

 

Die Registrierung beinhaltet das Erfassen der Firmendaten und einer Email-Adresse. Dadurch erhält der Kunde Zugang zum Onboarding-Bereich der Plattform. Das Onboarding beinhaltet das Erfassen der Benutzer, das Definieren der Benutzerrollen sowie das Herunterladen und Unterzeichnen der Verträge. Nach Gegenzeichnung durch Valyo ist das Onboarding abgeschlossen. Danach kann der Kunde die Plattform aktiv nutzen. 

Nein, es besteht keine Transaktionsverpflichtung.

 

Valyo legt hohen Wert auf Transparenz. Wir berücksichtigen aber die Bedürfnisse unserer Kunden. Die Emittenten sehen beim Bookbuilding die Angebote der einzelnen Investoren mit Namen. Investoren können die Angebote in der Gesamtsumme sehen, ohne Nennung der Namen.

 

Valyo bietet neben der Plattform auch professionelle Beratung und Unterstützung durch Finanzmarkt-Experten an.

 

Ja, die Emission von Green Bonds ist möglich. Zudem stehen Experten von Raiffeisen Schweiz mit Beratung zur Verfügung.

Auf Valyo können Anleihen emittiert und gezeichnet werden. Weitere Produkte sind in der Planung.

 

Zahlreiche namhafte Asset Manager, Banken, Versicherungen und Pensionskassen sind bereits aktive Nutzer der Plattform. Investoren, die noch nicht auf der Plattform sind, können kurzfristig über Raiffeisen Schweiz Angebote abgeben.

Via Valyo ist das Investieren in Anleihen durch Banken, Versicherungen, Pensionskassen und Asset Manager möglich:

  • An der SIX kotierte Gesellschaften- Schweizer Behörden
  • Im Schweizer Handelsregister eingetragene juristische Personen (AG, GmbH, Genossenschaft) mit einem Jahresumsatz über CHF 200 Mio.
  • Ausländische Tochtergesellschaften als Emittent einer in der Schweiz domizilierten Gesellschaft mit entsprechender Legitimierung

Bei einer Emission via Valyo werden alle Investoren in Echtzeit und zeitgleich über neue Bucheröffnungen und Änderungen im Buch informiert.

Inhaltlich unterscheidet sich der Emissionsprozess nicht wesentlich vom traditionellen Weg der Banken. Allerdings verkürzt Valyo die Zeitspanne zwischen Allokation und Settlement auf wenige Tage, weil die Erstellung des vorläufigen Prospekts vor der Bucheröffnung stattfindet.

 

Investoren bezahlen keine Gebühren für die Nutzung der Plattform. Für Emittenten fallen transaktionsbezogene Plattformgebühren sowie die Gebühren für die Zahlstelle und die Kotierung an der Börse an.  

Momentan sind Emissionen in CHF möglich.

Investoren werden über die Eröffnung eines Buchs über verschiedene Kanäle (Email, SMS, Bloomberg) informiert und können auf der Plattform ihre Angebote abgeben und die Entwicklung des Buchs mitverfolgen. Die relevanten Dokumente werden nach dem Pricing elektronisch generiert. 

Valyo legt hohen Wert auf die Sicherheit der Daten und den Schutz der Plattform. Detaillierte Informationen dazu können Sie unserer Datenschutzrichtlinie entnehmen. 

 

Die Webpage und die Finanzmarkt-Plattform von Valyo ist mit den aktuellen Versionen folgender Browser kompatibel:

  • Chrome
  • Firefox
  • Edge

Glossary

Haben Sie Fragen zum Thema «Finanzieren und Investieren» im Zusammenhang mit unserer Plattform Valyo? Hier finden Sie die Antworten.

Stöbern Sie unser Glossary durch oder kontaktieren Sie uns. 

Bei Valyo besteht die All-in-fee aus der Plattformgebühr sowie den SIX- und Zahlstellengebühren. Allfällige Kosten für die Prospekterstellung durch die Partner-Kanzleien sind ausgenommen. 

Der Emittent legt nach Ende der Auktion den finalen Preis für die Anleihe sowie den Emissionsbetrag fest. Falls gewünscht, kann er den Couponwert anpassen. Die Allokation wird basierend auf der ausgewählten Regel vom System umgesetzt. Der real-time Mid-Swap Satz wird während dem ganzen Prozess als Entscheidungshilfe angezeigt.

Bei der digitalen Emission auf der Valyo Plattform kann der Emittent noch vor Bucheröffnung zwischen zwei vordefinierten Allokationsregeln auswählen. Die Auswahl kann nach der Bucheröffnung nicht mehr geändert werden und wird vom System bei der Allokation umgesetzt. So verfügen Investoren über die Gewähr, dass alle Angebote anhand der gleichen Regeln behandelt werden.

Bei einer Emission kann der Investor eines oder mehrere Angebote abgeben. Er bestimmt den Betrag sowie den minimalen Spread und hat ausserdem die Möglichkeit, Restriktionen für den automatischen Rückzug eines Angebots anzugeben.

Solange das Buch geöffnet ist, hat der Investor jederzeit die Möglichkeit, seine Angebote anzupassen oder zurückzuziehen.

 

Unternehmen mit längerfristigem Finanzierungsbedarf können über die Valyo-Plattform in einem digitalen End-to-end-Prozess neue Anleihen emittieren oder bestehende Anleihen aufstocken.

Valyo ist der erste digitale Kapitalmarktplatz für den Schweizer Anleihenmarkt.

Asset Manager sind nebst Versicherungen, Pensionskassen und Banken eine der Investorengruppen bei Valyo.

Mit einer Aufstockung können Emittenten das Volumen einer bereits ausstehenden Anleihe rasch und unkompliziert erhöhen. Aufstockungen folgen auf der Valyo-Plattform dem einfachen und standardisierten Transaktionsprozess einer Neuemission, sind aber bereits für deutlich geringere Volumina möglich.

Englischer Begriff für «Angebot». Siehe unter «Angebot».

Bond ist der englische Begriff für Anleihe. Siehe unter «Anleihe».

Im Live-Bookbuilding auf der Valyo-Plattform sind Emittenten und Investoren direkt miteinander verbunden – ohne Intermediär. Durch diese Nähe und Transparenz können Teilnehmende sofort auf Veränderungen im Buch reagieren. Mittels Auktion findet dabei eine faire Preisfindung statt.

Physischer oder elektronischer Handelsplatz für Wertpapiere wie Aktien und Anleihen (Effektenbörsen), Währungen (Devisenbörsen) oder bestimmte Waren (Rohstoffbörsen).

Bei Valyo findet die Bring Down Due Diligence vor dem Settlement auf digitalem Weg statt.

Bei Valyo kann der Emittent den Zeitpunkt der Bucheröffnung selbst bestimmen. Mit der Bucheröffnung startet das Bookbuilding.

Bei Valyo kann der Emittent den Zeitpunkt der Buchschliessung selbst bestimmen.

Der Buchsimulator dient dem Emittenten während des Bookbuildings und bei der Allokation zur Simulation von Szenarien bezüglich Volumen und Spread. Er funktioniert in Echtzeit und verschafft dem Emittenten jederzeit eine aktuelle und transparente Übersicht des Buches.

Einem Emittenten steht die Möglichkeit offen, eine Anleihe mit einem Call-Datum /frühzeitigem Rückzahlungsdatum zu erfassen.

Englischer Begriff für Anleihenmarkt. Siehe unter «Anleihenmarkt».

Der Emittent erfasst Transaktions-, Buch- und Dokumentationsdaten und eröffnet das Buch selbständig zum gewünschten Zeitpunkt.

Bei Valyo findet die Due Diligence vor der Eröffnung des Buches auf digitalem Weg statt. So erhalten Investoren die Bestätigung, dass der Inhalt des Prospekts wahrheitsgetreu und aktuell ist.

Die Ausgabe einer Anleihe führt der Emittent auf der Valyo-Plattform in einem vollständig digitalen End-to-end-Prozess durch. Dabei stehen sich Emittenten und Investoren direkt gegenüber.

Preis, zu dem eine Anleihe auf den Markt kommt.

Der Emittent ist der Herausgeber einer Anleihe. Institutionen (Unternehmen, Finanzdienstleister, öffentlich-rechtliche Körperschaften) mit Finanzierungsbedarf können diesen über Valyo mittels einer Neuemission oder der Aufstockung einer bestehenden Anleihe decken.

Nach Allokation und Pricing erstellt der Emittent den finalen Prospekt und lädt diesen auf die Valyo-Plattform hoch. Siehe auch unter «Prospekt».

Bei Valyo sind (Finanz-)Intermediäre nicht notwendig, denn Emittent und Investoren stehen sich direkt gegenüber.

Abkürzung für International Security Identification Number. Bei Valyo wird die ISIN bei Bucheröffnung automatisch generiert.

Valyo sorgt nach Abschluss der Transaktion dafür, dass die Kotierungsstelle die provisorische und die definitive Kotierung der Anleihe vornimmt.

Raiffeisen Schweiz ist bei Valyo standardmässig der Kotierungsagent. 

Zeitraum zwischen der Ausgabe einer Anleihe o. ä. bis zu deren Tilgung.

Bei Valyo kann der Emittent zwischen den Referenzzinssätzen Libor oder Saron wählen.

Unsere Plattform bietet sowohl dem Emittenten als auch dem Investor real-time Marktdaten zur Unterstützung im Deal Setup, während des Bookbuilding und für das Pricing und die Allokation.

Referenzzinssatz für das Pricing von Anleihen. Valyo bezieht den Mid-Swap von Gottex.

Die Ausgabe einer neuen Anleihe führt der Emittent auf der Valyo-Plattform in einem vollständig digitalen End-to-end-Prozess durch.

Das Onboarding findet nach der Registrierung statt und beinhaltet das Erfassen der Benutzer, das Definieren der Benutzerrollen sowie das Herunterladen und Unterzeichnen der Verträge. Nach Gegenzeichnung durch Valyo ist das Onboarding abgeschlossen. Danach kann der Kunde die Plattform aktiv nutzen. Auf Wunsch, wird eine persönliche Einführung in die Plattform und die verfügbaren Funktionalitäten durchgeführt.

Englischer Begriff für «Angebot». Siehe unter «Angebot».

Über Valyo treten Emittenten und Investoren auch auf dem Primärmarkt in direkten Kontakt zueinander und wickeln die Emission ganz ohne Intermediär ab.

Bei Valyo wird der Prospekt vor Eröffnung des Buches erstellt («Vorläufiger Prospekt»). Valyo arbeitet mit externen Partnern zur Unterstützung bei der Erstellung des Prospekts zu attraktiven Bedingungen. Unsere Partner sind renommierte Anwaltskanzleien und daher bestens vertraut mit den gesetzlichen Anforderungen aus FIDLEG / FIDLEV und dem Prüfverfahren durch die FINMA-bewilligten Prospektprüfstellen. Der Valyo-Emissionsprozess ist selbstverständlich FIDLEG-konform.

Emittenten haben die Möglichkeit, auf der Valyo-Plattform vor Bucheröffnung ihr Rating anhand einer Auswahlliste (Moody’s, S&P, Fitch, fedafin, Schweizer Banken) zu erfassen.

Bei Valyo kann der Emittent zwischen den Referenzzinssätzen Libor oder Saron wählen.

Emittenten und Investoren registrieren sich über ein Online-Formular auf der Plattform. Dabei erfassen sie die Unternehmensdaten und eine der Email-Adresse. Dies ermöglicht ihnen nach Freischaltung durch Valyo den Zugang zum Onboarding-Bereich. 

Bei einer Anleihe setzt sich die Rendite aus der Summe von Mid-Swap und Spread zusammen. 

Investoren können beim Abgeben ihrer Angebote Restriktionen auswählen (optional).
1. Automatischer Rückzug des Angebots, wenn die Rendite ihrer Anleihe unter einen bestimmten Prozentwert/Wert fällt.
2. Automatischer Rückzug des Angebots, wenn das Gesamtvolumen unter CHF 100 Mio. fällt.

Zum Zeitpunkt der Fälligkeit erfolgt die Rückzahlung des gesamten Anleihebetrages in der Höhe des Nominalwertes.

Die Zahlstelle übernimmt für Valyo diese Aufgabe. Eine Rückzahlung kann je nach Anleihebedingungen auch vor der Fälligkeit erfolgen und somit durch den Emittenten als vorzeitige Rückzahlung abgewickelt werden.
 

Bei Valyo kann der Emittent zwischen den Referenzzinssätzen Libor oder Saron wählen.

Via Valyo werden ausschliesslich Anleihen für den Primärmarkt emittiert, jedoch stellt Raiffeisen Schweiz einen Sekundärmarkt für via Valyo emittierte Anleihen

Die Zahlstelle übernimmt und kümmert sich um Settlement, Kotierung sowie Zahlungsanweisungen für Coupon- und Rückzahlung.

Am Valutatag überweist die Zahlstelle den Nettoerlös auf das vom Emittenten festgelegte Konto. (Lieferung gegen Zahlung (LGZ)/Delivery versus payment (DVP)).

Nach Abschluss der Bring Down Due Diligence stellt Valyo sicher, dass alle weiteren Schritte ausserhalb der Plattform durchgeführt werden.

Abkürzung für Schweizer Börse. 

Digitale Emissionen via Valyo ab CHF 20 Mio. werden an der Schweizer Börse SIX kotiert.
 

Unter «Spread» wird im Anleihenmarkt üblicherweise der Credit Spread verstanden, d.h. die Kreditrisikoprämie, die zuzüglich zum Mid-Swap die Rendite einer Anleihe ergibt.

Ein Dokument, das die wichtigsten Vertragsbedingungen enthält.

Das Termsheet ist bei Valyo ab Buchöffnung für die Investoren einsehbar.

Falls bei einer Zeichnung mehr Wertpapiere nachgefragt werden als ausgegeben wurden, spricht man von einer Überzeichnung. Eine Überzeichnung kommt oft bei Neuemissionen vor.

Im Falle einer Überzeichnung kommt auf der Valyo-Plattform eine im Voraus bestimmte Allokationsregel zur Anwendung. Siehe unter «Allokationsregeln».
 

Datum der vertraglich vereinbarten Rückzahlung der Anleihe.

Bei einer Emission auf der Valyo-Plattform schliesst der Emittent folgende Verträge ab:

• mit den Investoren (Anleihevertrag)
• mit der Zahl- und Kotierungsstelle (Zahlstellen- und Kotirerungsvertrag)

Diese Verträge werden zum Zeitpunkt der Allokation digital unterzeichnet.
 

Umsatz. Anzahl umgesetzter Aktien und anderer Anlagen.

Der Emittent lädt den vorläufigen Prospekt noch vor Buchöffnung hoch und überträgt wichtige Prospektdaten für das Termsheet. Siehe auch unter «Prospekt».

Die Zahlstelle ist immer eine Bank und übernimmt im Rahmen einer Transaktion das Settlement. Die Zahlstelle führt des Weiteren die Couponzahlungen sowie allfällige Rückzahlungen im Auftrag des Emittenten aus.
Raiffeisen Schweiz ist bei Valyo standardmässig die Zahlstelle.

Valyo stellt sicher, dass der Emittent Zahlungsanzeigen für Couponzahlungen und die Rückzahlung erhält.

Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter

Stefan Linder

Head of Product Development & Innovation